×
Provisorische Wahlvorschläge

Kampfwahl für Wetziker Stadtrat? Elf Kandidierende für sechs Sitze

Bei den Gesamterneuerungswahlen 2022 kandidieren für den Wetziker Stadtrat bisher fast doppelt so viele Menschen, wie es Sitze gibt.

Redaktion
Züriost
Freitag, 07. Januar 2022, 14:01 Uhr Provisorische Wahlvorschläge
Roter Bleistift mit einem roten Kreis auf dem ein rotes Kreuz gezeichnet ist.
Im Frühling wird sich zeigen, welche sechs Personen für die nächsten vier Jahre in den Wetziker Stadtrat einziehen werden.
Foto: Pixabay

Während viele kleinere Gemeinden im Zürcher Oberland bei den Erneuerungswahlen 2022 Mühe haben, genügend Kandidaten und Kandidatinnen für ihre Behörden zu finden, sind für den Wetziker Stadtrat bereits viele provisorische Wahlvorschläge eingegangen, wie aus einer Mitteilung der Stadt hervorgeht.

So kandidieren für das Exekutivgremium, das sich aus sechs Mitgliedern sowie dem Schulpräsidium zusammensetzt, für die Amtsdauer 2022 bis 2026 derzeit elf Personen und damit fast doppelt so viele, wie es Sitze zu vergeben hat. Auf der provisorischen Wahlliste für den künftigen Stadtrat stehen bisher folgende elf Kandidierende:

  • Pascal Bassu, 1969, Business Engineer, bisher, SP
  • Sandra Elliscasis, 1967, Unternehmerin, neu, FDP
  • Pia Ernst, 1964, Geschäftsführerin, neu, EVP
  • Stephan Lenz, 1972, Unternehmensberater, neu, FDP
  • Brigitte Meier Hitz, 1966, Schulleiterin / Geschäftsführerin, neu, SP
  • Brigitte Obrist, 1962, Sozial- und Gemeinwesenarbeiterin / Sozialraumentwicklerin, neu, AW
  • Heinrich Vettiger, 1953, Dipl. Ing. ETH, bisher, SVP
  • Remo Vogel, 1962, Dipl. Betriebsökonom HWV/FH, bisher, Die Mitte
  • Christine Walter Walder, 1962, Schulleiterin, neu, Grüne
  • Rolf Zimmermann, 1965, Einsatzplaner, neu, SVP
  • Anton Zweifel, 1957, Dipl. Berufschullehrer, neu, Die Mitte

Diese Wahlvorschläge sind noch nicht definitiv. Es wird eine neue Frist von sieben Tagen, bis spätestens am 14. Januar 2022, angesetzt, innert welcher die Wahlvorschläge geändert, zurückgezogen oder neue Wahlvorschläge eingereicht werden können. Nach Ablauf dieser zweiten Frist können die Wahlvorschläge nicht mehr verändert werden.

Als siebtes Mitglied wird dem Stadtrat das Schulpräsidium angehören. Indes stösst auch die Mitgliedschaft in der Schulbehörde bei den Wetzikern und Wetzikerinnen auf grösseres Interesse: Für die neunköpfige Schulpflege sind innert gegebener Frist 17 provisorische Wahlvorschläge eingegangen. Auch diese Wahlliste kann innert der zweiten Frist bis am 14. Januar noch geändert werden. (lah)

Kommentar schreiben