×
Chris & Mike im Stadthofsaal Effretikon

Sie feiern ihr 30 Jahr-Jubiläum auf der Heimbühne

Endlich können sie wieder auf die Bühne. Chris & Mike gastieren mit ihrer Boogie Woogie-Musikshow in Effretikon und feiern Jubiläum im eigenen Saal.

Stefan
Nägeli
Donnerstag, 09. Dezember 2021, 10:32 Uhr Chris & Mike im Stadthofsaal Effretikon

Seit 30 Jahren stehen die beiden Brüder Chris & Mike Keller aus Hittnau gemeinsam auf der Bühne. Ihre Leidenschaft sind ihre Pianos, die sie extra für ihre Shows anfertigen liessen. 
In diesem Jahr feiert das Brüderpaar aus dem Zürcher Oberland sein Bühnenjubiläum. Doch so richtige Jubelstimmung kommt bei den beiden nicht auf, zu viele Konzerte mussten verschoben werden.

Diesen Samstag spielen Chris & Mike aber nun im Stadthofsaal Effretikon. Ein spezieller Ort für die Pianisten, da sie die Vermietungen des Stadthofsaals koordinieren.

«Es ist immer toll, in der eigenen Location zu spielen und es werden jeweils schöne Erinnerungen an Premieren wach
», sagt Mike. «Musiker erzählen mit ihren Songs Geschichten. Und bei uns stehen diese Emotionen voll im Rampenlicht.»

Der Höhepunkt in Wetzikon

Ihren ersten gemeinsamen Auftritt hatten die beiden vor 30 Jahren in Wetzikon. Dorthin kehren sie am 20. März 2022 zurück. Der Auftritt auf der Aula-Bühne der Kantonsschule Wetzikon soll der Höhepunkt der Jubiläums-Tour werden.

Wir haben bei Chris und Mike Keller nachgefragt:

Eure Jubiläums-Tour «Smile» ist etwas anders gelaufen wie geplant. Wie viele Konzerte mussten 2021 wegen Corona abgesagt werden?
Chris Keller: Wir haben unsere Konzerte vor uns hergeschoben, wie einen Tatzelwurm. Mit den ersten haben wir statt im Frühling erst diesen Herbst begonnen. Geplant waren Konzerte während zwei Jahren, schön verteilt. Wir hoffen sehr, dass die Konzerte im kommenden Frühling allesamt einigermassen normal stattfinden dürfen. Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber wir wissen: «Musik macht Menschen menschlicher». Daher glauben wir daran, dass die Menschen wieder raus wollen und sich an Live-Musik aufladen.

Gab es Entschädigungen für ausgefallene Konzerte?
Mike Keller: Die ganze Entschädigungsthematik ist auch nach 22 Monaten ein nervenaufreibendes Thema. Man wird gezwungen, sich vollends zu entblössen, um an ein paar Franken zu kommen. Einige Entschädigungen flossen, niemals so wie beantragt und immer mit massiver Verspätung. Wir warten immer noch auf ausstehende Zahlungen. Seit Mai 2021 haben wir nichts mehr erhalten.

Hat sich die Situation für euch nun nochmals verschärft?
Mike: Ja, wir erleben in diesem Dezember ein Déjà-vu. Anlässe wurden aus Panik extrem kurzfristig abgesagt, obwohl alle unter geltenden Bestimmungen hätten stattfinden dürfen. Dies verärgert uns am Meisten und schafft Missstimmung zwischen uns und teils langjährigen Veranstaltern und Partnern.

Im März 2022 findet das grosse Jubiläumskonzert in Wetzikon statt, dort wo alles vor 30 Jahren begann. Welche Gefühle kommen da hoch?
Chris: Wetzikon wird für uns mehr als emotional, weil dort, in der Aula der Kantonsschule Zürcher Oberland, vor 30 Jahren alles begann. Diese Bühnenbretter existieren noch heute und wir freuen uns enorm, an den musikalischen Geburtsort von Chris & Mike zurückzukehren. Im Gepäck haben wir 30 Jahre Tour und viele Geschichten und Songs dazu.

Chris Keller: PR-Fachmann mit eidg. Fachausweis, Musiker, Komponist, Texter, Autor
Inhaber, Geschäftsführer Chris & Mike GmbH
Mike Keller: Ausbildung im internationalen Finanzwesen, Musiker, Komponist, Texter, Autor
Inhaber, Geschäftsführer Chris & Mike GmbH
https://stadthaussaal.ch/ https://boogie.ch/

Kommentar schreiben