nach oben

Anzeige

abo

Hinter den Mauern der Kirche wurden diese Woche entscheidende Geschäfte beschlossen – und Personalsorgen bekanntgegeben. Foto: Nicolas Zonvi

Neue Führung und alte Sorgen

Mönchaltorf hat eine neue Kirchgemeindeordnung. Die Stimmberechtigten zeigten sich im Gegensatz zur Abstimmung im Sommer zufrieden mit der Arbeit der Kirchenpflege. Eine Hauptsorge der Kirche bleibt aber.

Hinter den Mauern der Kirche wurden diese Woche entscheidende Geschäfte beschlossen – und Personalsorgen bekanntgegeben. Foto: Nicolas Zonvi

Veröffentlicht am: 02.12.2021 – 15.52 Uhr

15 Stimmberechtigte haben an der Kirchgemeindeversammlung in Mönchaltorf der neuen Kirchgemeindeordnung zugestimmt. Dass sich nur 15 Leute und ein paar wenige ohne Stimmrecht am Mittwochabend in der Kirche einfanden, ist überraschend.

Denn das Geschäft sorgte noch an der Versammlung im Juni für ordentlich Feuer in der Debatte zwischen Kirchgemeindemitgliedern und dem damaligen Kirchpflege. Stein des Anstosses war die Informationskultur der Exekutive, die in den Augen der Mitglieder ungenügend war. Mit einer Einzelinitiative wollten vier Mitglieder die Kirchenführung zu einer besseren Publikation verpflichten.

Das Ganze endete mit einer beinahe einstimmigen Rückweisung der Kirchgemeindeordnung und damit einer deutlichen Niederlage der Kirchenexekutive. Die Teilnehmerzahl war verglichen mit gestern über dreimal so hoch.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige