nach oben

Anzeige

abo

Die 35 Fehraltorferinnen und Fehraltorfer entschieden an der Gemeindeversammlung über zwei Geschäfte. Foto: Talina Steinmetz

Gemeinderat will 2023 die Steuern erhöhen

Im Eilzugstempo zum Glühwein vor die Feuerschale: In nur 43 Minuten bringt der Fehraltorfer Gemeindepräsident Anton Muff (DGF) das Budget und die Verordnung zum neuen Friedhof- und Bestattungswesen durch.

Die 35 Fehraltorferinnen und Fehraltorfer entschieden an der Gemeindeversammlung über zwei Geschäfte. Foto: Talina Steinmetz

Veröffentlicht am: 30.11.2021 – 12.30 Uhr

Kurz nach der Gemeindeversammlung in Fehraltorf bat Gemeindepräsident Anton Muff (DGF) die 35 Stimmberechtigten zum gemütlichen Teil nach draussen: Bei minus Eins Grad gab’s vor der Mehrzweckhalle Heiget vor einer grossen Feuerschale Glühwein und Punsch. Muff sagte: «Ich wünsche Ihnen besinnliche Weihnachtstage. Bleiben sie vor allem gesund!»

Zuvor wurde als erstes Geschäft vom Montagabend das Budget 2022 behandelt. Muff stellte folgende Eckwerte vor: Einem Aufwand von 47,766 Millionen Franken steht ein Gesamtertrag von 47,804 Millionen gegenüber. Somit prognostiziert die Gemeinde ein Plus von 38'100 Franken fürs kommende Jahr.

Die Schulpflege rechnet damit, dass in den nächsten drei, vier Jahren pro Jahr eine Schulklasse dazukommen wird. Pro Schüler rechnet die Gemeinde mit 15'000 Franken Kosten pro Jahr. Bei einer Klasse mit 21 Schülern ergeben sich so für nächstes Jahr Mehrkosten von 315'000 Franken.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige