nach oben

Anzeige

abo

Die Gemeinde Egg erhöht die Steuern um drei Prozentpunkte. Archivbild: Nicolas Zonvi

Egger sagen Ja zur Steuererhöhung und Nein zu Englisch

Der Egger Gemeinderat musste viel Kritik einstecken, aber er kann die Steuern erhöhen. Wenn auch nicht ganz so, wie er das ursprünglich wollte. Für überregionales Aufsehen sorgte dann ein englischsprechender Votant.

Die Gemeinde Egg erhöht die Steuern um drei Prozentpunkte. Archivbild: Nicolas Zonvi

Veröffentlicht am: 29.11.2021 – 15.30 Uhr

Am Montagabend bewegten sich die Temperaturen in Egg gegen den Nullpunkt. Genauso garstige Stimmung wehte in der reformierten Kirche auch dem Egger Gemeinderat entgegen. Hatte er den anwesenden Stimmbürgern doch einen gewichtigen Antrag vorzulegen. Gleich um sechs Prozentpunkte wollte er die Steuern erhöhen. Dass dieser Vorstoss bei den Stimmbürgern für keine Glücksgefühle sorgen sollte, zeigte sich schnell. Mit 284 Stimmberechtigten war die Kirche rappelvoll und die Versammlung so gut besucht wie wohl schon lange nicht mehr. 

Die Versammlung begann sogleich mit dem harten Brocken – dem Budget 2022. Darin schreibt die Gemeinde Egg ein Minus von 1,3 Millionen Franken – die vorgeschlagene Steuererhöhung ist darin bereits eingerechnet. Es ist bereits das zweite Millionenminus in Folge. Er habe bereits in den vergangenen Versammlungen immer wieder auf ein strukturelles Defizit von etwa zehn Steuerprozentpunkten in den Egger Gemeindefinanzen hingewiesen, sagte Finanzvorstand Erich Haller (FDP). «Das fordert nun Massnahmen». 

«Teuerster Fussballplatz der Schweiz»

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige