×

Ein Bauprojekt neben dem Lindehus in Turbenthal lässt aufhorchen

Der Zweckverband Pflege und Betreuung hat am Mittwochabend das Budget und die Taxen für 2022 präsentiert. Zudem informierte er über Corona, die «Causa Spitex» und das Projekt einer Wohnbaugenossenschaft.

Rolf
Hug
Zweckverband Pflege und Betreuung
Neben dem Pflegezentrum Lindehus (hier auf dem Foto) soll eine Mehrgenerationen-Überbauung entstehen.
Fotos: Carolin Zbinden

Neben dem Pflegezentrum Lindehus in Turbenthal tut sich etwas. Die Wohnbaugenossenschaft Domum plant dort eine Mehrgenerationen-Überbauung mit gut 20 Wohnungen und integrierten Gewerbeflächen.

Das war an der Delegiertenversammlung des Zweckverbands Pflege und Betreuung Mittleres Tösstal (ZVMT) am Mittwochabend in Rikon unter «Verschiedenes» zu erfahren. Der ZVMT betreibt die beiden Pflegezentren Lindehus in Turbenthal und Im Spiegel in Rikon. Ausserdem erbringt er die Spitex-Dienstleistungen im Gebiet der Verbandsgemeinden Turbenthal, Wila, Wildberg und Zell.