×

Ustermer Senioren müssen mehr berappen

In den Heimen Uster steigen aufs neue Jahr die Hotellerietaxen. Künftig müssen Bewohner knapp 2000 Franken mehr zahlen pro Jahr. Das löst auch bei der Heimleitung bedauern aus.

Kevin
Weber
Höhere Taxen ab 2022
Das Wohnen in den Ustermer Heimen wird aufs neue Jahr hin etwas teurer.
Symbolfoto: Unsplash

Die Ustermer Senioren werden bald zur Kasse gebeten: Die Stadt Uster hat am Mittwoch die neue Taxordnung für das Jahr 2022 der Heime Dietenrain und Im Grund präsentiert. Gemäss dieser müssen die Bewohnerinnen und Bewohner der beiden Heime ab dem 1. Januar 2022 pro Tag fünf Franken mehr für Hotellerie-Leistungen – also Essen und Trinken – bezahlen. Das sind 1825 Franken mehr pro Jahr. 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen