×
Wegen Zertifikatspflicht

SVP-Kantonsräte boykottieren Vereidigung von Ustermer Kantonsratspräsidenten

Redaktion
Züriost
Montag, 20. September 2021, 08:56 Uhr Wegen Zertifikatspflicht

Heute wird Kantonsratspräsident Benno Scherrer (GLP) in Uster feierlich eingeweiht. Beim Anlass gilt die Zertifikatspflicht. Der Volketswiler SVP-Präsident Benjamin Fischer und sechs weitere Gäste nehmen deswegen nicht teil. Es ist eine Minderheit der 47-köpfigen SVP-Kantonsratsfraktion.

«Ich bin dagegen, dass ein Teil des Rates ausgeschlossen wird, weil dieser keine Impfung oder einen Test vorweisen kann. Aus Solidarität zu diesen Leuten nehme ich nicht teil», sagt Fischer zu «20 Minuten». Ebenfalls kritisiert Fischer das Kontrollarmband, das während des ganzen Anlasses getragen werden muss. «Es geht mir gegen den Strich, dass alle Teilnehmenden sichtbar gekennzeichnet werden, dass sie kontrolliert wurden. Wo soll das noch hinführen?»

Am Anlass gilt die 3G-Regel – wer getestet, geimpft oder genesen ist hat Zugang. Der Ustermer Kantonsratspräsident Benno Scherrer sagt zu der Kritik, dass mit der 3G-Regel niemand vom Anlass ausgeschlossen werde. «Wir halten uns lediglich an die Vorgaben des Bundes.» Zudem werde den Kantonsrätinnen und -räten angeboten, sich am Morgen des Anlasses im Foyer des Ratssaals testen zu lassen.

«Das Kontrollarmband verwenden wir aus Effizienzgründen», sagt Scherrer. Aufgrund des straffen Zeitplans wolle man verhindern, dass das Zertifikat der mehreren Hundert Teilnehmenden an den verschiedenen Standorten des Anlasses und bei jeder Verschiebung oder jedem Wiedereintritt in den Saal nochmals überprüft werden müsse.

Kommentar schreiben