nach oben

Anzeige

abo

Marion Schellenberg (links) und Esther Kernen treten aus der Kirchenpflege zurück. Fotos: Bettina Schnider

Noch-Kirchenpflegerinnen treten nun auch zurück

In der Kirche St. Antonius in Kollbrunn hängt schon länger der Haussegen schief. Nun treten auch die restlichen Mitglieder der Kirchenpflege zurück.

Marion Schellenberg (links) und Esther Kernen treten aus der Kirchenpflege zurück. Fotos: Bettina Schnider

Veröffentlicht am: 13.09.2021 – 08.30 Uhr

«Wir [...] haben bei der Aufsichtskommission über Kirchgemeinden und Zweckverbände des Synodalrats um unsere vorzeitige Entlassung aus dem Amt ersucht.» So beginnt eine längere Medienmitteilung von Esther Kernen-Fischer, Marion Schellenberg und Nuria Mayo Vazquez, worin sie ihren Rücktritt bekannt geben.

Bei ihnen handelt es sich um die drei verbliebenen Mitglieder der Kirchenpflege der Katholischen Kirchgemeinde Zell, der Katholikinnen und Katholiken aus Kollbrunn, Rikon, Schlatt, Weisslingen und Kyburg angehören. Kernen ist Präsidentin und zuständig für die Liegenschaften. Schellenberg ist Vizepräsidentin und hat die Finanzen unter sich. Nuria Mayo Vazquez kümmert sich um das Ressort Personal.

Längere Vorgeschichte

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige