×

Unscheinbare Gestalten am Rand der schillernden Masse

Eine junge Theatergruppe hat in Egg noch vor Corona ein Stück zum Thema soziale Isolation erarbeitet, das diese Woche in Rapperswil gezeigt wird. Darin wird Verstecktes sichtbar, Unausgesprochenes hörbar und Comicfiguren werden lebendig.

Laura
Hertel
Comic-Theater aus Egg
Im Stück «Not Interesting» von Dagmar Hirsekorn und Jonas Rüegg wird gezeichnet, gespielt, gesprochen und gereimt.
Fotos: Tanja Dorendorf, T+T Fotografie

Man setzt sich im Zug Kopfhörer auf, um die Geräuschkulisse zu übertönen, starrt in den Handybildschirm, um die Umgebung auszublenden und nicht erkannt zu werden, man wendet den Blick ab oder beschleunigt das Schritttempo, um Interaktionen mit anderen Menschen zu entkommen. Kürzlich fuhr ein Mann in Zürich sechs Stunden lang leblos im Tram mit, niemandem fiel etwas auf.