×
Publireportage

SKS AG: Die zweite Generation übernimmt

Hochpräzise Werkzeuge, Hightech-Kunststoffe, modernste Maschinen – das ist die Welt der SKS AG. Der Familienbetrieb in Laupen feiert sein 40-jähriges Bestehen und einen Generationenwechsel.

Promotion
Donnerstag, 02. September 2021, 08:15 Uhr Publireportage
Die Familie Steiner führt die SKS AG seit 40 Jahren. Valerie Steiner (rechts) übernimmt die Funktion als Geschäftsführerin.
Foto: PD

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit: 

SKS AG
Hauptstrasse 59
8637 Laupen ZH

+41 55 256 50 00
+41 55 256 50 08

info@sks-laupen.ch

Rund um Kunststoffteile bietet die SKS AG das volle Programm – von der Entwicklung über den Werkzeugbau und die Serienproduktion bis hin zur Montage von Einzelteilen und ganzen Baugruppen. Das Resultat dieser herausfordernden Arbeit kommt unter anderem in der Gebäudetechnik, in der Telekommunikation, im Maschinenbau oder in medizinischen Hightechgeräten zum Einsatz. Das Unternehmen mit Sitz in Laupen wird seit 40 Jahren von der Gründerfamilie Steiner geführt und beschäftigt im 24-Stunden-Betrieb über 100 Mitarbeitende, wovon die meisten in Wald und Umgebung wohnen.

Der Faktor Mensch

1981 gründete Karl Steiner die SKS AG, die zuerst in Wald tätig war und später an den jetzigen Standort in Laupen expandierte. Seither ist das familiengeführte Unternehmen konstant gewachsen. 2007 wurde eine neue Produktionshalle gebaut und 2012 ein Erweiterungsbau für die Serienfertigung und Lagerhaltung bezogen. Im letzten Jahr wurde für den Werkzeugbau ein eigenes Gebäude in der Nähe des Hauptsitzes dazu gemietet und die Produktion für Spritzgussteile erweitert. «Der wichtigste Erfolgsfaktor sind die Mitarbeitenden», sagt Karl Steiner. «Als Familienunternehmen haben wir in den vergangenen 40 Jahren viel Wert auf eine spezifische Ausbildung und ein breites Know-how über Fertigungsprozesse und Werkstoffe gelegt.» Nur so sei es möglich, hochwertige Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen zu fertigen und das oberste Ziel zu erreichen: die optimale Lösung für den Kunden.

Neue Geschäftsführerin

Seit Juli 2021 schreibt die zweite Generation die Geschichte der SKS AG weiter. Valerie Steiner löste ihren Vater als Geschäftsführerin ab. Die Betriebsökonomin ist seit elf Jahren im Familienbetrieb tätig und dabei seit Längerem für die finanzielle, administrative und personelle Leitung des Unternehmens verantwortlich. «Wir möchten die SKS AG im ähnlichen Stil und mit derselben Philosophie weiterführen», betont Valerie Steiner. Mit «wir» bezieht sie sich auf den grossen Rückhalt der Familie Steiner. Ihre Geschwister Michael und Lilian Steiner unterstützen die neue Geschäftsführerin wie bis anhin in ihren Funktionen als Leiter Werkzeugbau und Innovation respektive Leiterin Marketing/Verkauf. Karl Steiner zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück, bleibt der SKS AG aber als Verwaltungsratspräsident weiterhin in einem reduzierten Pensum mit seiner grossen Erfahrung erhalten.

Innovativ in die Zukunft

Gemeinsam zu Höchstleistungen: Dieses Motto lebt die SKS AG heute mehr denn je. CEO Valerie Steiner erklärt: «Technologische Entwicklungen und Perfektion sind ein Muss, um auf dem Markt zu überleben. Das ist eine Aufgabe, die wir nur gemeinsam meistern können.» Als Schweizer Spezialistin in der Kunststoffverarbeitung mit zahlreichen Zertifizierungen, topausgebildeten Fachkräften und einem modernen Maschinenpark ist die SKS AG für die Zukunft bestens gerüstet. Man darf zu Recht gespannt sein, welche Erfolge und Innovationen die nächsten 40 Jahre der Firmengeschichte liefern.