×
Sponsored Content

Das Openair am Greifensee hat Geburtstag

Es wird gefeiert in Greifensee. Das Openair beim Schloss wird 20 Jahre alt. Mit der Ausgabe 2021 möchte man zurück zu den Anfängen mit dem Motto «back to the roots».

Nino
Vinzens
Samstag, 28. August 2021, 12:00 Uhr Sponsored Content
Das Openair am Greifensee wird 20 Jahre alt.
Foto: PD

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Openair am Greifensee.

Schon bald verwandelt sich das Ufer unterhalb des Schloss Greifensees wieder in ein Openair- Gelände. Vom 2. bis 4 . September feiert das Openair am Greifensee sein 20-Jahr-Jubiläum. Was mit einer winzigen Bühne und fast unbekannten Künstlern anfing, entwickelte sich zu einem bekannten Musikevent in der Region mit international namhaften Musikern, wie Sinéad O’Connor oder Marlon Roudette.

Dieses Jahr soll es gemütlicher zu und her gehen. «Das Ambiente soll volksnaher und familiärer sein, wie es zu unserer Anfangszeit der Fall war», sagt Nathalie Stampbach, Leiterin der Marketingabteilung. Man will mit selber gekochtem Essen an den Verpflegungsständen und viel Schweiss und Handarbeit die alten Zeiten wieder aufleben lassen. Das Openair soll wieder etwas kleiner und regionaler werden.  Auf der Bühne werden deswegen nur Schweizer und lokale Künstler stehen wie Stiller Has, die sich auf ihrer Abschiedstournee befinden oder Dada Ante Portas.

Abwechslungsreiches Programm

Das Openair am Greifensee verhalf immer wieder kleinen Künstlern sich einen Namen zu machen. So hatte zum Beispiel auch das Mundartduo Lo & Leduc einen Auftritt im Zürcher Oberland vor ihrem Durchbruch. Auch in diesem Jahr erhalten junge Musikerinnen und Musiker eine Gelegenheit, sich zu präsentieren. So etwa der Newcomer Aaron, der sein Studium abbrach, um sich voll und ganz der Musik zu widmen. Gut möglich dass der ETH-Ausreisser sich mit seinem Auftritt am diesjährigen Openair ins Herz des Publikums singt.

Mit Ikan Hyu tritt dann am Samstag eine geballte Ladung Frauenpower auf. Ihren komplexen Musikstil in einem Wort zu definieren, ist praktisch unmöglich. Das Openair am Greifensee bezeichnet die Musik der beiden Frauen als «Elastic Plastic Space Power Gangster Future Pop». Mit diesem bunt durchmischten Programm ist für jeden Musikliebhaber etwas dabei.