×
Nach Rückweisung

Neuentwurf von Russiker Polizeiverordnung liegt öffentlich auf

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 25. August 2021, 13:43 Uhr Nach Rückweisung
Russikon soll im November erneut über die Polizeiverordnung abstimmen.
Archivfoto: Seraina Boner

Nachdem die Polizeiverordnung (PVO) an der Russiker Gemeindeversammlung vom 21. Juni zurückgewiesen wurde (wir berichteten), hat die Gemeinde die Verordnung überarbeitet. Die Revision sei auf Basis der Erkenntnisse der Nachbargemeinde Pfäffikon erfolgt, wie es in einer Mitteilung heisst. Nun soll die neue PVO bereits am 29. November 2021 erneut der Gemeindeversammlung vorgelegt werden.

Der Gemeinderat legt einen Revisionsentwurf dieser PVO vor. Noch bis 31. August führt er eine öffentliche Vernehmlassung durch. «Aufgrund der gegebenen Fristen ist die Vernehmlassungsdauer kurz und fiel leider grösstenteils in die Zeit der Schulferien», heisst es in der Mitteilung weiter. So laufe  die Vernehmlassung bereits seit dem 21. Juli, wie der Mitteilung zu entnehmen ist. Die Unterlagen zur Vernehmlassung liegen noch bis Ende August 2021 im Gemeindehaus auf oder können unter www.russikon.ch heruntergeladen werden.

Die aktuelle Polizeiverordnung der Gemeinde Russikon ist seit 2017 in Kraft. Aufgrund von Änderungen in übergeordneten Regelungen des Bundes und des Kantons sollte diese den neusten Anforderungen angepasst werden.

Kommentar schreiben