×

So retten Mikroben Lebensmittel vor der Mülltonne

Wer noch Gemüse hat und nicht weiss, wohin damit, der ist in Franziska Wicks Akademie für Fermentation genau richtig. Die uralte Tradition erlebt in Dübendorf eine Renaissance. Doch ganz ungefährlich ist der Trend nicht.

Philipp
Gämperli
Dübendorfer Fermentier-Spezialistin
Die Dübendorferin gibt Kurse über die Kunst der Fermentation.
Fotos: Franziska Wick

Während der Corona-Pandemie und der vom Bund verordneten Home-Office-Pflicht erlebten Blumen und Gemüse im eigenen Garten oder Schrebergarten eine Blütezeit. Bis der «grüne Daumen» antrainiert ist und das Grünzeug richtig wächst, kann es jedoch eine Weile dauern. Doch wenn es dann klappt, wächst viel – teilweise so viel, dass man gar nicht mehr richtig weiss, wohin mit dem überschüssigen Gemüse, das schnell verdirbt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen