×

Oberländer Ärzte warnen vor RS-Virus - Dunkelziffer hoch

Das RS-Virus füllt derzeit die Spitalbetten. Eine derartige Häufung haben Experten im Sommer noch nie gesehen. Ein Grund könnten die Corona-Lockerungen sein.

Redaktion
Züriost
Babies besonders gefährdet
RS-Viren können vor allem für Frühgeborene und Kleinkinder unter zwei Jahren gefährlich sein.
Symbolfoto: Pixabay

Während viele mit Unbehagen das Anrollen einer vierten Corona-Welle erwarten, sorgt derzeit ein ganz anderes Virus landesweit für volle Kinderarztpraxen und Spitalbetten. Es ist das sogenannte Respiratorische Synzytial-Virus (RSV).