×
Medienhaus wird dem Erdboden gleich gemacht

Der ZO-Abriss in Wetzikon schreitet voran

Das alte Medienhaus der Zürcher Oberland Medien AG ist Geschichte: Mit dem Abriss des Eckgebäudes wurde das ganze Gelände dem Erdboden gleich gemacht. Als nächstes stehen Arbeiten im Untergeschoss an.

Talina
Steinmetz
Donnerstag, 22. Juli 2021, 13:37 Uhr Medienhaus wird dem Erdboden gleich gemacht

Das Ecktürmchen war das letzte Überbleibsel des alten Gebäudes der Zürcher Oberland Medien AG, nun liegt es in Schutt und Asche: Am Mittwoch wurde es endgültig abgerissen. Wie Gesamtleiter Roman Häberle sagt, mussten die Arbeiter dabei besondere Vorsicht walten lassen, da der Gebäudeteil direkt an zwei Strassen angrenzte. «Es durften keine Bauteile auf die Strasse fallen.» Das Vorhaben sei ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen, so Häberle weiter. 

 

 

Ein Bagger machte sich am letzten Teil des ZO-Gebäudes zu schaffen. (Video: Simon Grässle)

Fast der grössere Aufwand bereite den Arbeitern vor Ort die Trennung der Schuttmaterialien. Diese müssen nämlich bereits vor Ort auf der Baustelle sortiert werden. «Da das Gebäude in der Vergangenheit immer mal wieder umgebaut wurde, findet man viele verschiedene Rohstoffe, darunter Holz, Metall und Stein. Diese zu trennen, braucht Zeit.»

Grundwasserpegel senken

Nachdem das ZO-Gebäude nun dem Erdboden gleichgemacht wurde, geht es ans Untergeschoss. Dieses ist gefüllt mit Dreck und Wasser, wie Häberle sagt. Nun gelte es, alles abzutransportieren.

Sobald das Untergeschoss leer ist, werden rund um die Baustelle Pumpen installiert, die den Grundwasserpegel absenken, sowie die Vorbereitungen zur Baugrubensicherungen in Angriff genommen. «Bevor wir in der Tiefe arbeiten können, müssen wir sicherstellen, dass wir da unten nicht schwimmen und zugleich das umliegende Terrain gesichert haben», erklärt Häberle. Bis Ende Jahr soll der ganze Aushub abgeschlossen sein, ab dann geht’s wieder in die Höhe.

Ab Ende 2023 soll dort, wo jetzt die Baustelle vorzufinden ist, die Newsstreet One stehen – das neue Medienhaus der Zürcher Oberland Medien AG.

Kommentar schreiben