×

Wenn der Greifensee für Kapitäne zur Gefahr wird

Die Schifffahrt auf dem Greifensee ist derzeit eingestellt. Für die Schiffskapitäne birgt das Hochwasser verschiedene Gefahren, dennoch könnte bereits am Wochenende eine verkürzte Rundfahrt stattfinden.

David
Marti
Hochwasser in der Region
Wegen des überfluteten Hafens hat die Schifffahrts-Genossenschaft Greifensee (SGG) einen provisorischen Steg gebaut.
Fotos: Mirjam Müller

Wer vom Parkplatz Richtung Schiffsteg in Maur läuft, steht nach wenigen Metern im Greifensee: Anlegestelle und Teile des «Murmer-Seewegs» sind überflutet.

Die Schifffahrts-Genossenschaft Greifensee (SGG) hat hier einen provisorischen Holzsteg gebaut, damit die Leute dennoch auf die «Stadt Uster» kommen. In Kombination mit den Absperrbändern, den Hochwasser-Hinweisschildern und den farbigen Sitzbänken unter Wasser sieht es aus wie auf einem Hindernisparcours.