×

Camper weichen für die Sommerferien auf Bauernhöfe aus

Volle Campingplätze und die Nachfrage nach idyllischem, individuellem Naturerlebnis lassen Camper immer öfter auf Privatgrund übernachten. Die Behörden reagieren unterschiedlich auf dieses neue Angebot.

Redaktion
Züriost
Behörden planen klare Bewilligungsregeln
Der Sternenberger Raphael Elmer bietet auf seinem Privatgrundstück einen Camper-Stellplatz an.
Christian Merz

Der Wohnmobil-Trend in der Schweiz hält an: Gemäss Bundesamt für Statistik wurden 2020 und 2021 bis heute knapp 10'000 Wohnmobile neu in Verkehr gesetzt. Die Pandemie hat den Boom wegen der Unabhängigkeit dieser Reiseform in den eigenen, fahrenden vier Wänden noch verstärkt. Obwohl diesen Sommer punktuell wieder Fahrten ins europäische Ausland möglich werden, machen nach dem Rekordjahr 2020 wohl auch heuer noch viele Schweizer Camper heimatliche Sommerferien.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen