nach oben

Anzeige

abo

Andreas Bertram-Weiss wird für die Urnenwahl im September als Pfarrer für Schlatt vorgeschlagen. Foto: PD

«Die Kirche sowie die Umgebung sind Perlen»

Der Schlatter Pfarrer Kurt Gautschi geht in Pension. Die Kirche hat nun einen Nachfolger gefunden.

Andreas Bertram-Weiss wird für die Urnenwahl im September als Pfarrer für Schlatt vorgeschlagen. Foto: PD

Veröffentlicht am: 14.06.2021 – 13.37 Uhr

« Unter offenem Himmel im Pfarrgarten oder bei regennassen Wolken in der Kirche verabschiedet sich Pfarrer Kurt Gautschi von Schlatt und der Kirche Eulachtal. »  Das schreibt die Kirchgemeinde Eulachtal in einer Einladung zu Gautschis Abschiedsgottesdienst, der am 4. Juli um 10 Uhr stattfindet.

Gautschi hätte bereits im letzten Sommer in den Ruhestand treten sollen. Da bis zu diesem Zeitpunkt aber kein Nachfolger gefunden werden konnte, blieb der Pfarrer weiterhin in seinem Amt tätig.

Die Suche gestaltete sich schwierig. « Die Stelle stand seit Sommer 2019 offen » , sagt Verena Wüthrich, Präsidentin der Kirchenpflege. Die Ausschreibung wurde damals gleichzeitig mit zwei weiteren Pfarramt-Stellen aufgeschaltet.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige