nach oben

Anzeige

abo

Die Primarschule Elsau braucht mehr Platz. Foto: PD

Schlatter verhelfen Elsauern zu neuem Primarschulhaus

Die Primarschule Elsau erhält einen Erweiterungsbau. Dies, weil die Schlatter die Elsauer überstimmten.

Die Primarschule Elsau braucht mehr Platz. Foto: PD

Veröffentlicht am: 13.06.2021 – 13.36 Uhr

Die Stimmberechtigten der Schule Elsau-Schlatt haben entschieden: Auf der Anlage der Primarschule Elsau soll ein zusätzliches Schulgebäude gebaut werden. Mit 954 Ja- zu 904 Nein-Stimmen haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger dem Baukredit von knapp 7,78 Millionen Franken zugestimmt. Der Ja-Stimmenanteil betrug 51,35 Prozent. Dies bei einer Stimmbeteiligung von 63,87 Prozent.

Schaut man sich das Ergebnis im Detail an, dann haben die Stimmbürger aus Schlatt den Unterschied gemacht. Die Elsauer lehnten das Bauprojekt mit 783 Nein- zu 753 Ja-Stimmen knapp ab – was für das Endergebnis aber nicht entscheidend ist. Denn in Schlatt fand der Baukredit mit 201 Ja- zu 121 Nein-Stimmen eine deutliche Mehrheit. Die Schlatter sorgten damit im Gesamten für mehr Ja- als Nein-Stimmen und für die Annahme der Vorlage.

Getrübte Freude

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige