nach oben

Anzeige

abo

Die Maurmerin Vivienne Burckhardt ist seit der fünften Klasse informatikbegeistert und möchte später Informatik studieren. Foto:PD

Maurmerin programmiert an der ersten Informatikolympiade für Mädchen

Junge Talente messen sich zwischen dem 14. und 19. Juni an der ersten «European Girls’ Olympiad in Informatics». Die Maurmerin Vivienne Burckhardt ist eine unter den 160 Teilnehmerinnen und möchte etwas in der Informatikwelt bewirken.

Die Maurmerin Vivienne Burckhardt ist seit der fünften Klasse informatikbegeistert und möchte später Informatik studieren. Foto:PD

Veröffentlicht am: 12.06.2021 – 12.30 Uhr

Es ist eine Premiere: In Zürich findet die erste « European Girls’ Olympiad in Informatics» kurz «EGOI» statt. Die Teilnahmebedingungen sind simpel: Wer sich in der nationalen Informatikolympiade qualifiziert hat, noch zur Schule geht und weiblich ist, darf an der «EGOI» antreten und ihr Talent während zwei fünfstündigen Prüfungen unter Beweis stellen.

Die vierköpfige Schweiz-Delegation wird von einem jungen Programmiertalent aus dem Oberland komplettiert. Für die Maurmerin Vivienne Burckhardt ist die «EGOI» nicht die erste Teilnahme an einer Informatikolympiade. Bereits mit 14 Jahren programmierte sie das erste Mal um die Wette. Dennoch müsse sie noch viel Erfahrung sammeln, sagt die Gymnasiastin. «Obwohl ich schon Wettkampferfahrungen gemacht habe, liegt noch ein langer Weg vor mir.»

Die kleine Schwester der Mathematikolympiade für Mädchen

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige