×
Gefahr von Blitzschlag und Starkregen

Ein weiterer gewittriger Abend

Am späteren Mittwochnachmittag zog langsam eine erste Gewitterstaffel vom Oberland in Richtung Rapperswil und Glarnerland. Möglicherweise folgen am späteren Abend noch weitere Gewitter.

Manuel
Reimann
Mittwoch, 09. Juni 2021, 17:37 Uhr Gefahr von Blitzschlag und Starkregen
Erneuit türmen sich dunkle Gewitterwolken auf.
Manuel Reimann

Am Mittwochmorgen präsentierte sich die Region mancherorts wie im November, nämlich neblig. Doch es ist Juni - die Zeit des höchsten Sonnenstandes. 

Liegten in dieser Jahreszeit am Morgen Nebelschwaden in hügeligen Gebieten wie eben im Zürcher Oberland, so ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass es in der zweiten Tageshälfte gewittert.

Auch am Mittwoch ist das wieder der Fall. Am frühen Nachmittag brachte die Sonne die vorhandene tüpige Luftmasse regelrecht zum Hochkochen. In der Folge türmten sich die Wolken zu Gewitterwolken auf, und seit etwa 16 Uhr ist mancherorts Donnergrollen zu vernehmen. 

In der Tat zog daraufhin langsam ein Gewitter übers südliche Oberland in Richtung Obersee und Glarner Alpen. Dass im Laufe des Abends noch weitere solche Gewitterzellen der Region einen Besuch abstatten, ist nicht auszuschliessen.

Kaum Wind

Da in der gegenwärtigen Flachdruckwetterlage praktisch kein Wind herrscht, bewegen sich diese Gewitterwolken kaum vorwärts. Das bedeutet, dass es wie schon am Montag und Dienstag auch heute lokal zu Starkregen kommen kann. Und auch das Risiko von Blitzschlägen ist hoch, konnten doch bereits seit Montag in der Region auch auffallend viele Erdblitze beobachtet werden.

Wer sich am Feierabend im Freien aufhalten möchte tut also gut, stets den Himmel im Auge zu behalten.

Kommentar schreiben