×

«Es war ein Bild der Verwüstung»

Das Gewitter vom Montagabend hat das Tösstal stark getroffen. Insgesamt standen etwa 120 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Bevölkerung soll nun im Steinenbachtal beim Aufräumen helfen.

Redaktion
Züriost
Feuerwehrkommandant aus Wila
Im Tösstal hinterliess das Gewitter ein Bild der Verwüstung.
Foto: Feuerwehr Turbenthal-Wila-Wildberg

Das heftige Gewitter, das am späten Montagnachmittag in der Region wütetet, sorgte für Erdrutsche und überflutete Strassen. Im Tösstal war vor allem das Steinenbachtal betroffen.

Die Feuerwehr Turbenthal-Wila-Wildberg war deshalb stark gefordert und im Dauereinsatz. «Und zwar von etwa halb sechs bis um Mitternacht», bestätigt Kommandant Christian Wullschleger. Insgesamt musste die Feuerwehr an 15 Orten helfen. Besonders betroffen waren das Steinenbachtal und Schmidrüti.

Noch nie erlebt