×

Kita-Betreuerinnen positiv getestet – Kolleginnen arbeiten weiter

In einer Kindertagesstätte haben mehrere Mitarbeitende Corona. Doch wurden die anderen Angestellten von der Quarantäne befreit – ohne Test und trotz Kontakt zu den Infizierten. Was gilt?

Redaktion
Züriost
Unruhe in Zürcher Krippe
Cartoon: Felix Schaad

Eine Mutter ist in Aufruhr. In der Zürcher Kita, die ihren Sohn an vier Tagen pro Woche betreut, wurden in den letzten zwei Wochen mehrere Angestellte positiv auf das Coronavirus getestet. Laut der Mutter habe der Inhaber über fünf Fälle informiert. Und dann das: Alle anderen Betreuungspersonen arbeiten weiter. Sie wurden von der Quarantänepflicht befreit – «trotz Kontakt zu einer infizierten Person», sagt die Mutter.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen