×

«Sie schrie ‹Nein!›, aber es war zu spät»

Andreas Widmer sah, wie am Hauptbahnhof Zürich eine Frau vor einen einfahrenden Zug gestossen wurde. Er hielt den Täter fest und übergab ihn der Polizei.

Redaktion
Züriost
Zürcher hielt Zugschubser fest
Ehemaliger Bahnpostbeamter und Zugfan: Andreas Widmer beobachtete die Attacke auf dem Perron 4/5 und reagierte instinktiv.
Foto: Samuel Schalch

Ein junger Mann steht auf dem Perron des Zürcher Hauptbahnhofs und lehnt an einen Abfallkübel. Den Rücken hat er dem Gleis 4 zugewandt. Währenddessen läuft eine Frau, sie muss um die 40 Jahre alt sein, hinter dem Mann auf dem Perron auf und ab. Sie wartet auf ihren Zug. Als der Zug, ein doppelstöckiger Interregio, geschätzte 50 Meter entfernt ist, rennt der junge Mann plötzlich mit ausgestreckten Armen auf die Frau zu und stösst sie auf die Geleise.