×
«Min Bruef» mit Komiker Guy Landolt

«Erst nach und nach kam der Humor wieder»

Der Zürcher Guy Landolt hat als Komiker seinen Traumjob gefunden. Doch machte ihm das Schicksal einen Strich durch die Rechnung. Mit viel Durchhaltewillen kämpfte er sich zurück auf die Bühne.

Sebastian
Schuler
Mittwoch, 12. Mai 2021, 12:00 Uhr «Min Bruef» mit Komiker Guy Landolt
Guy Landolt tritt am Samstag im Chesselhuus in Pfäffikon auf.
Foto: Simon Grässle

Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer Medienpartnerschaft mit dem Chesselhuus.

Kontos eröffnen, Überweisungen tätigen und Währungen tauschen: Das tägliche Bankgeschäft strotzt nicht gerade vor Humor und irgendwann wurde es dem gelernten Bankkaufmann Guy Landolt überdrüssig. Denn eigentlich wollte der Zürcher lieber Leute unterhalten, anstatt Noten zählen. So entschied er sich, hinter dem Schalter hervor und auf der Bühne aufzutreten. Seine ersten grossen Erfolge feierte er mit der Comedy-Truppe Trio Eden. «Nach einigen Jahren entschied ich mich dann, ein Soloprogramm zu machen. So musste ich auch meine Gage nicht mehr teilen», sagt Landolt und grinst verschmitzt. Seither steht der Komiker alleine auf der Bühne und war eine Zeit lang auch in Deutschland unterwegs.

Um als Komiker erfolgreich zu sein, brauche es eigentlich nur eines, sagt Landolt: Lustig müsse man sein. «Natürlich sollte man auch keine Angst davor haben, vor Publikum auf der Bühne zu stehen.» Es gebe ein paar Leute, die zwar sehr komisch sind, aber mit dem Lampenfieber nicht klarkommen. Das sei schwierig, denn eigentlich sollte der Beruf ja Spass machen. «Und mir macht er immer noch Spass». Doch das ist keine Selbstverständlichkeit.

Wieder sprechen lernen

2016 musste Landolt erfahren, dass das Leben nicht selten alles andere als komisch ist. Er erlitt damals zwei Schlaganfälle und musste wieder zurück ins Leben finden. Anstrengende Monate in der Reha und der Logopädie, um wieder Gehen und Sprechen zu lernen. «Das war eine extrem mühsame Zeit. Da war mein Humor vollkommen weg», sagt Landolt. Es war nichts mehr lustig, auch er selbst nicht. Erst nach und nach kam der Humor wieder. Was ihm in dieser schwierigen Zeit vermutlich am meisten geholfen habe, war der Spass, den er dabei hat, wenn er Leute unterhalten kann.

Diese Leidenschaft liess Landolt vor zwei Jahren wieder auf die Bühne zurückkehren. «Nach meinen Schlaganfällen hatte ich viele Ideen. Zum Glück fing ich relativ früh an, meine Gedanken aufzuschreiben.» Zwar seien Unmengen davon Mist gewesen, schliesslich hat es dennoch für ein ganzes Programm gereicht. Mit diesem feierte er im September 2019 in der Zürcher Maag Halle vor 600 Leuten Premiere. Die Standing Ovations am Ende der Show beschreibt Landolt als einen der schönsten Momente seiner Karriere. «Das hat mich extrem berührt und da musste ich fast eine Träne vergiessen. Aber nur fast. Ich bin ja ein harter Typ.»

Flucht aus dem Alltag

Wieder auf die Bühne treten zu können, darüber ist Landolt extrem glücklich. Auch wenn er immer noch Mühe hat, Sachen auswendig zu lernen und das Spielen der Shows um einiges anstrengender ist. Durch seine Auftritte kann er den Leuten eine Freude machen und sie für eine oder eineinhalb Stunden etwas anderes denken lassen. Er will sie für einen Moment aus dem Alltag reissen und unterhalten. Und auch Landolt gelingt dadurch eine Flucht aus dem Alltagsleben.

Das sei auch das Ziel seiner «Openair Comedy Tour», die diesen Samstag mit dem Auftritt im Chesselhuus in Pfäffikon startet. Das Publikum dürfe sich dabei auf einen unterhaltesamen Abend freuen. «Und darauf, endlich wieder unter Leute gehen zu können und etwas zu erleben, anstatt zu Hause vor dem Fernseher zu sitzen.»

Für Reto Schaufelberger, Betreiber des Chesselhuus, ist Guy Landolt der ideale Künstler, um nach der auftrittsfreien Zeit wieder mit Shows zu beginnen. «In der Kulturbranche ist es momentan für alle eine schwierige Zeit. Aber es nützt nichts, einfach nur zu jammern. Man muss etwas unternehmen, um wieder zurückzufinden. Genauso, wie das Guy nach seinen Schlaganfällen gemacht hat.» Deshalb freue sich Schaufelberger, mit dem Auftritt des Komikers den Leuten wieder Live-Unterhaltung bieten zu können und auch Hoffnung zu verbreiten.

Guy Landolt mit seinem Programm «Schlagfertig»
Datum: Samstag, 15. Mai
Wo: Chesselhuus, Tumbelenstrasse 6, Pfäffikon. Je nach Wetter draussen oder im Dorfsaal.
Türöffnung: 18.30 Uhr
Start: 19.30 Uhr


Weitere Informationen und Tickets unter www.chesselhuus.ch/ticket-bestellen oder 044 952 30 20.