×
Kooperation

Crowdfunding für das «Winterwonderland»

Nach langer Ungewissheit steht fest: «Uster on Ice» findet im kommenden Winter als «Winterwonderland» und mit einem erweiterten Programm auf dem Zeughausareal statt. Ein Crowdfunding für den Kauf des Eisfelds soll den Event nun langfristig sichern.

Lennart
Langer
Mittwoch, 12. Mai 2021, 08:00 Uhr Kooperation

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit «Uster on Ice».

Die Enttäuschung in Uster war gross, als klar wurde, dass im vergangenen Winter kein Eisfeld mehr im Stadtpark aufgestellt werden sollte. Unterschriften für eine Petition zur Erhaltung von «Uster on Ice» wurden gesammelt. 3600 kamen schliesslich zusammen. Sie unterstrichen die Beliebtheit des Events in der Bevölkerung.

Inzwischen steht fest, dass man im kommenden Winter ab dem 24. November die Schlittschuhe im Ustermer Stadtzentrum wieder schnüren kann. Allerdings nicht mehr im Stadtpark, sondern neu auf dem Zeughausareal. Geplant ist ein «Winterwonderland», das neben Bewährtem, wie Eisstockschiessen und Fonduechalet, zusätzliche Attraktionen und ein facettenreiches Unterhaltungsangebot bieten soll.

Neu wird die Veranstaltung vom Verein «Uster on Ice» getragen. Die ehemalige Ustermer Skirennfahrerin und Olympia-Medaillengewinnerin Brigitte Oertli präsidiert den Verein und meint, sie habe nicht lange überlegen müssen, ob sie sich für das Projekt engagieren möchte: «Der bisherige, kleinere Anlass hat mich schon zu seinen Anfängen begeistert.»

Sicherung der langfristigen Zukunft

Damit das «Winterwonderland – Uster on Ice» auch langfristig eine Zukunft hat, möchte der Verein nun das Eisfeld kaufen. Er setzt dabei auf Sponsorengelder, aber auch auf öffentliche Unterstützung mittels Crowdfunding. Seit dem 10. Mai kann sich die Bevölkerung beteiligen. Wer sich ein «Eisflitzer»-Paket sichert, erhält nicht nur Rabatt auf die «Winterwonderland»-Saisonkarte im kommenden Winter, sondern auch ein Geschenkpaket mit Wintermütze, Schal und einer Tasse für heisse Getränke in kalten Tagen.

«Wir hegen an uns den Anspruch, ein nicht mehr wegzudenkendes Eventformat für unsere Gäste, die Stadt und die Region zu schaffen» sagt Thomas von Allmen, Vize-Präsident des Vereins. Dafür haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen. Neben romantischen Eiswegen und einem bezaubernden Winterambiente mit dem grössten Weihnachtsbaum des Zürcher Oberlands, sind auch eine spektakuläre Eisrutsche, herausfordernde Wettrennen mit den Ice-Bikes und musikalische Unterhaltung in Planung.

Weitere Informationen finden Sie unter usteronice.ch/crowdfunding