×

Wenn der Gummiwurm zum Tod führt

Tiere sind oft die Opfer von Plastik, der vermehrt in die Umwelt gerät. Auch bei Störchen wurde das Problem mittlerweile festgestellt. Die Eltern verwechseln oft Gummibänder mit Würmern, die sie ihren Jungen verfüttern – mit verheerenden Folgen.

Lea
Chiapolini
Storchennachwuchs gefährdet
Als tierische Allesfresser landet auch vermehrt Abfall auf dem Speisezettel der Störche.
Lorenz Heer

Tiere, die aufgrund von Plastik in ihren Mägen oder um ihre Körper gewickelt tragisch verenden, verbindet man primär mit den Weltmeeren. Manch einer dürfte noch an die Plakate entlang von Kuhweiden denken, auf denen Autofahrer und Spaziergänger angehalten werden, ihren Abfall nicht einfach auf die Wiesen zu werfen. Doch das Problem von Plastik in der Umwelt hinterlässt auch in luftiger Höhe Spuren.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen