×

Ein Lindauer Feld mit Revolutionspotenzial

Vier junge Umweltingenieure bauen auf einem Stück Land in Lindau einen ökologischen Gemüsebetrieb auf. Angepflanzt wird nur, was auch verkauft werden kann. Ihr längerfristiges Ziel: Solidarische Landwirtschaft zu betreiben.

Mirja
Keller
Nachhaltige Landwirtschaft
Vier junge Umweltingenieure wollen die Landwirtschaft verändern.
Foto: Christian Merz

Was oberhalb von Lindau auf einem sieben Hektar grossen Stück Land betrieben wird, ist keine gewöhnliche Landwirtschaft. Nur schon einen Hof oder ein Bauernhaus sucht man hier vergeblich. Stattdessen steht ein Folientunnel mitten im Feld, darum herum reihen sich zahlreiche Gemüsebeete. Ein Traktor ist keiner in Sicht. «Den brauchen wir nur für den Ackerbau. Auf den Gemüseparzellen arbeiten wir von Hand oder mit leichteren Geräten», sagt Roman Brunner.