×
Doppelspur Aathal-Uster

SBB starten mit Vorprojekt für den Bahnausbau

Damit zwischen Dübendorf und Wetzikon mehr Züge verkehren können, planen die SBB einen Doppelspurausbau zwischen Aathal und Uster. Das Vorprojekt beginnt nun.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 20. April 2021, 10:59 Uhr Doppelspur Aathal-Uster
Die SBB wollen zwischen Aathal und Uster eine zweite Spur bauen.
Archivbild: Seraina Boner

Derzeit verläuft durch das Aathal nur ein Gleis. Für den Ausbauschritt 2035 planen die SBB den Korridor Dübendorf-Uster-Wetzikon zu erweitern, damit mehr Züge verkehren können.

Dies bedinge den Ausbau der Bahninfrastruktur zwischen Uster und Aathal zur Doppelspur und eine Verkürzung der Zugfolgezeit zwischen Dübendorf und Uster, schreiben die SBB in einer Mitteilung.

Bis Ende 2022 soll dazu ein Vorprojekt vorliegen. Mit den Infrastrukturausbauten für den Ausbauschritt 2035 würden zudem auch Lösungen für niveaufreie Querungen der Zürich- und Winterthurerstrasse sowie Wermatswilerstrasse (Langsamverkehr) in Uster weiter vertieft, heisst es weiter.

Kontakt mit Parzelleneigentümern

Mitte 2020 haben die SBB die Objektstudie für dieses Projekt abgeschlossen und starten nun als nächste Projektphase das Vorprojekt. Die städtischen und kantonalen Ämter würden in die Projektierungsschritte einbezogen, so die SBB.

Im Rahmen des Vorprojekts seien Grundlagenerhebungen vorgesehen, die Begehungen von verschiedenen Parzellen nötig machten.

Die betroffenen Parzelleneigentümer würden individuell kontaktiert. Die SBB setzte alles daran, die Einschränkungen für die Anwohnenden so gering wie möglich zu halten und bittet um Verständnis. (lar)

Kommentar schreiben