nach oben

Anzeige

Drei Mitarbeiterinnen der Schule wurden im Kidzclub Mönchaltorf positiv auf Covid-19 getestet. Foto: Tallina Steinmetz

Mönchaltorfer Kinder müssen in Quarantäne

Der Kanton hat Kinder und Schülerbetreuerinnen der Schule Mönchaltorf in die Quarantäne geschickt. Zudem ordnete er einen Massentest für die gesamte Schule an.

Drei Mitarbeiterinnen der Schule wurden im Kidzclub Mönchaltorf positiv auf Covid-19 getestet. Foto: Tallina Steinmetz

Veröffentlicht am: 15.04.2021 – 16.20 Uhr

Aufgrund von drei positiv getesteten Mitarbeiterinnen der Schülerbetreuung Kidzclub hat das Contact Tracing des Kantons Zürich und das Volksschulamt am Dienstag entschieden, eine Quarantäne zu verhängen. Die schreibt die Schulbehörde Mönchaltorf in einer Mitteilung. Alle Kinder vom ersten Kindergarten bis zur dritten Klasse, die vom 7. April bis 9. April im Kidzclub betreut wurden, sind von dieser Anordnung betroffen.

«Die älteren Kinder müssen aufgrund der Maskenpflicht nicht in Quarantäne», heisst es in der Mitteilung. Zudem hätten einzelne Kinder von der Quarantäneliste gestrichen werden können, weil sie in der angegebenen Zeit keinen Kontakt zu den drei positiv getesteten Mitarbeiterinnen gehabt hätten. Die betroffenen Eltern seien durch die Gemeindeverwaltung telefonisch informiert worden, heisst es weiter.

Massentest am Freitag

Der Schulärztliche Dienst des Kantons Zürich habe nun zusätzlich zur Quarantäne einen Massentest für sämtliche Schülerinnen und Schüler sowie für alle Mitarbeitenden angeordnet. Dieser soll am Freitag durchgeführt werden.


Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie ein Kommentar ein.

Wir veröffentlichen Ihren Kommentar mit Ihrem Vor- und Nachnamen.
* Pflichtfeld

Anzeige

Anzeige