×

«An Blüten als Zutat wagt sich leider kaum jemand»

David Frey ist einer von nur zwei Gärtnern in der Schweiz, die Speiseblumen produzieren. Seine ursprüngliche Vorstellung, wie die Blüten eingesetzt werden, musste er aber vor Jahren den Wünschen der Gastronomie anpassen. Ein Besuch im Treibhaus in Fehraltorf.

Lea
Chiapolini
Fehraltorfer Speiseblumenproduzent
Seit 14 Jahren kümmert sich David Frey um seine Speiseblumen.
Seraina Boner

Wer einmal in einen Regenbogen eintauchen will, kommt diesem Gefühl wohl am nächsten, wenn er das Gewächshaus von David Frey an einem sonnigen Tag betritt. In Fehraltorf züchtet er Speiseblumen, die er an einen Grossverteiler weiterverkauft und die dann in der Gastronomie landen.