nach oben

Anzeige

abo

Babs Stehli in ihrem Proberaum in Wetzikon, Ausblick auf die noch unbesetzten Stühle im Publikum, Die Initiantin der offenen Bühne erhofft sich demnächst noch mehr Kunstschaffende im Proberaum. Fotos: Seraina Boner

Sie organisiert eine Open Stage als Hoffnungsschimmer

Die Grüninger Künstlerin Barbara Stehli ist Initiantin der offenen Bühne «Sündiger Sonntag» im Sternenkeller Rüti. Obwohl zwei Shows coronabedingt nicht durchgeführt werden konnten, bleibt sie positiv und hofft jetzt auf den April und Mai.

Babs Stehli in ihrem Proberaum in Wetzikon, Ausblick auf die noch unbesetzten Stühle im Publikum, Die Initiantin der offenen Bühne erhofft sich demnächst noch mehr Kunstschaffende im Proberaum. Fotos: Seraina Boner

Veröffentlicht am: 11.04.2021 – 15.49 Uhr

Sie planen, proben, spielen und müssen dann doch wieder alles verschieben oder absagen. Künstlerinnen und Künstler haben seit über einem Jahr fast keine Auftrittsmöglichkeiten mehr. So auch die Grüninger Schauspielerin und Komikerin Barbara Stehli, die es langsam leid ist, auch kleinste Aufführungen immer wieder verschieben zu müssen.

Auch ihr neustes Projekt, « Der Sündige Sonntag», eine offene Bühne im Sternenkeller Rüti, steht schon fast wieder auf der Kippe. «Nachdem wir  bereits die Daten im Januar und März streichen mussten, hoffen wir jetzt, dass wir am 25. April und am 16. Mai spielen können. Aber das hängt jetzt alles vom Bundesratsentscheid vom 14. April ab.»

Open Stage als Hauptprobe

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige