×

Ustermer Strassenkonzept unter Näniker Beschuss

Die Anwohner der Waldaustrasse in Nänikon sind unzufrieden: Das Trottoir zu breit, die Bauminseln «unnötig» und ein fehlendes Stoppschild. Die Stadt sieht jedoch keinen Handlungsbedarf.

Philipp
Gämperli
«Die gefährlichste Stelle in Nänikon»
Die Näniker nerven sich über die Waldaustrasse.
Fotos: Philipp Gämperli

Ein Lastwagen rollt von der Waldaustrasse Richtung Stationsstrasse. Bei der Kreuzung muss er auf das breite Trottoir ausweichen, weil ihm ein Auto von der Stationsstrasse her entgegenkommt. Genau das ist einer der Gründe, weshalb das Strassenkonzept der Stadt Uster bei Hansruedi Stella für Kopfschütteln sorgt. «Wie kann man nur zwei bis drei potenzielle Unfallsituationen produzieren, wenn es gar nicht nötig ist», sagt der ehemalige Präsident des Gemeindevereins Nänikon.