×
In Wetzikon und Uster

Impfstart in den grossen Zentren ist geglückt

David
Kilchör
Mittwoch, 07. April 2021, 16:55 Uhr In Wetzikon und Uster
In Wetzikon erhielt die erste geimpfte Person einen Blumenstrauss.
PD

Die minutiöse Planung habe sich gelohnt, melden die Stadt Wetzikon, die Gemeinde Gossau und das GZO Spital Wetzikon in einer gemeinsamen Mitteilung. Der Impfstart im grossen Zentrum in der Eishalle sei gelungen. Und darüber freuen sich offenbar alle Beteiligten. Selbst bei den Mitarbeitenden sei die Freude über den Impfstart den Gesichtern anzusehen, heisst es.

In Wetzikon haben diese Mitarbeitenden schon am Morgen den ersten Personen Impfungen gegen Covid-19 verabreicht. Laut Mitteilung haben sich die Impfwilligen positiv zum Zentrum geäussert. Einer wird mit den Worten zitiert, das Zentrum sei wirklich eine gute Sache. Er könne jedem empfehlen, sich hier impfen zu lassen.

Jörg Kündig, Gemeindepräsident von Gossau, hält fest: «Die Tatsache, dass die freigegebenen Impftermine sofort ausgebucht waren, bestätigt uns, dass es richtig war, die Initiative zu ergreifen und für das Zürcher Oberland hier in Wetzikon ein Impfzentrum zu errichten.»

Nur eine Ablage fehlte in Uster

Laut Joel Meier, Organisator des Impfzentrums Uster, ist auch dort der Betrieb – allerdings erst am Nachmittag - reibungslos losgegangen. «Wir waren uns nicht sicher, ob dann auch alle zu ihren Terminen erscheinen würden – aber bisher sind alle gekommen.» Die Stimmung und Atmosphäre sei auch positiv. Das grösste Problem sei gewesen, dass es für die Leute keine Ablage für Gegenstände beim Fiebermesser gegeben habe. Und um 15.30 seien die Kaffeebohnen fürs Personal ausgegangen - er witzelt, man sei dadurch haarscharf an einem Shut-Down vorbeigeschrammt. «Aber die Probleme liessen sich schnell lösen.»

Kommentar schreiben