×

«Fischen wird nun fast schon zu einem elitären Hobby»

Die Gemeinde Greifensee erhöht die Mietgebühren für Bootsplätze unerwartet und massiv. Die Hintergründe dafür muten etwas seltsam an. Die Bootsstege haben indes dringenden Sanierungsbedarf.

Laurin
Eicher
Teure Bootsplätze am Greifensee
Mit den zusätzlichen Einnahmen will die Gemeinde diesen Steg sanieren. Wann, ist jedoch unklar.
Laurin Eicher

Es war dicke Post für jene, die am Seeufer in Greifensee einen Ruderbootsplatz haben: In einem Schreiben vom 25. März kündigte die Gemeinde Greifensee an, dass beispielsweise ein Platz an einem der Holzstege neu 600, statt wie bisher 385 Franken kostet. Das entspricht einer Erhöhung von satten 56 Prozent.