nach oben

Anzeige

abo

Landwirt und Bezirksrat Ernst Messikommer (mit Schaufel) fand den Einbaum beim Torfstechen. Foto: PD

Die Gemeinde der Einbäume

Sie ist die einzige Gemeinde, in der die Pfahlbauer ihre Spuren sogar im Wappen hinterlassen haben. In Seegräben liessen die ersten Siedler einiges liegen.

Landwirt und Bezirksrat Ernst Messikommer (mit Schaufel) fand den Einbaum beim Torfstechen. Foto: PD

Veröffentlicht am: 30.03.2021 – 17.14 Uhr

Die grosse Einbaumregatta wird einer der Höhepunkte des diesjährigen Pfahlbauerjahres sein. Am 11. September werden sich bei der Schifflände Niederuster zunächst internationale Archäologieteams messen, ehe am Nachmittag Hobbygruppen im Greifensee um die Wette paddeln können.  

Einen See weiter oben muss es vor rund 5700 Jahren auch schon einigen Schiffsverkehr gegeben haben. Ob die Pfahlbauer auf dem Pfäffikersee damals bereits Wettkämpfe veranstaltet haben, muss offen bleiben. Was wir wissen, ist, dass diese aus einem Stamm gehauenen Boote für Transporte oder fürs Fischen verwendet worden sind.

Fünf Stämme gefunden

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige