×

Die Ustermer Handwerksnomaden

Seit zwei Monaten schraubt und hämmert die Genossenschaft Werkzeug nun schon auf dem Zeughaus. Die junge Gruppe pfeift auf Lehrabschlüsse, zahlt sich einen Einheitslohn aus und sorgt für Bewegung auf dem Zeughausareal. Ob mit dem Neubau noch Platz für sie da ist, bezweifelt sie aber.

Deborah
von Wartburg
Neue Genossenschaft auf dem Zeughausareal
Miro De Monaco gründete eine Genossenschaft, die nun auf dem Zeughausareal werkelt.
Fotos: Christian Merz

Immer wieder wird der Stadt Uster von bürgerlicher Seite vorgeworfen, dass das Kultur- und Begegnungszentrum, welches auf dem Zeughausareal entstehen soll, den zweiten Teil seines Namens nicht verdient habe. Seit Februar ist auf dem Areal aber eine Genossenschaft tätig, die zumindest jetzt in der Zwischennutzungsphase für eine Belebung sorgt.