×
Gasthof Gyrenbad in Turbenthal

Nachfolgeregelung nimmt Gestalt an

Vor gut einem Jahr haben die Eigentümer bekannt gegeben, dass sie eine neue Trägerschaft für das «Gyrenbad» suchen. Einen Kaufinteressenten haben sie in der Familie Furrer aus Wila gefunden.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 30. März 2021, 11:30 Uhr Gasthof Gyrenbad in Turbenthal
Der Gasthof Gyrenbad soll in den Besitz der Familie Furrer aus Wila übergehen.
Foto: Rafael Lutz

Seit 1932 ist der Gasthof Gyrenbad oberhalb von Turbenthal in Besitz der Familie Kunz und wird durch diese geführt. Die Zwillingsschwestern Lore Kunz jun. und Monika Kunz und ihre bald 88-jährige Mutter Lore sen. prägten und entwickelten das «Gyrenbad» seit Jahrzehnten. Nach Monika will nun auch Lore Kunz jun. ihre berufliche Zukunft ausserhalb des Gasthofs fortsetzen.

Deswegen haben die Eigentümerfamilien im vergangenen Mai bekanntgegeben, dass sie eine Nachfolgeregelung für den Gasthof in Angriff nehmen. Bereits drei Monate später initialisierten sie die Umstellung auf eine familienexterne Leitung. Polykarpos Papadopoulos übernahm die Geschäftsführung, wobei er in seinen Aufgaben weiterhin auf die Unterstützung von Monika Kunz zählen konnte.

Absichtserklärung ist unterzeichnet

Nun nimmt auch die Nachfolgeregelung Gestalt an. Wie die Eigentümer in einer Mitteilung schreiben, haben sie sich nach Abschluss der ersten Vermarktungsphase dazu entschieden, die Verkaufsverhandlungen ausschliesslich mit den Unternehmen der Familie Furrer aus Wila weiterzuführen.

«Die Familie Furrer ist im Tösstal und in Winterthur verwurzelt und kennt das Gyrenbad sowohl als Gastronomieunternehmen als auch als historisches Gebäude aus eigener Erfahrung bestens», heisst es weiter.

Eine entsprechende Absichtserklärung haben die Eigentümer am 24. März mit der Furrer Immobilien AG und der Furrer Liegenschaften und Beteiligungen AG, unter Leitung von Elias Furrer, unterzeichnet.

Gastronomie bleibt erhalten 

Aus der Mitteilung geht hervor, dass das «Gyrenbad» auch unter neuer Eigentümerschaft als Gastronomiebetrieb weitergeführt werden soll. Ziel ist ausserdem, dass sich die jetzigen Eigentümer nach Abschluss des Kaufvertrags bis Ende 2022 an einer gemeinsamen Führung der Gasthof Gyrenbad AG beteiligen.

Gemeinsam werde man sich in den nächsten Monaten für eine reibungslose Übergabe des Betriebes einsetzen, schreiben sie. «In dieser Zeit sollen die Entwicklungsideen der Familie Furrer konkretisiert werden.» (agy)

Kommentar schreiben