nach oben

Anzeige

abo

Der Rasenplatz auf der Mettlen ist abgenutzt und muss dennoch viele Trainings und Meisterschaftsspiele aushalten. Tennisclub Weisslingen

Jetzt geht es mit der Erneuerung der Sportanlage Mettlen vorwärts

Seit Jahren planen der Fussballclub und der Tenniclub, die gemeinsam genutzte Sportanlage Mettlen in Weisslingen zu sanieren. Nachdem der Projektierungskredit im Budget bleibt, kann die Arbeitsgruppe in die Detailplanung gehen. Vieles ist aber noch ein ferner Wunsch.

Der Rasenplatz auf der Mettlen ist abgenutzt und muss dennoch viele Trainings und Meisterschaftsspiele aushalten. Tennisclub Weisslingen

Veröffentlicht am: 07.03.2021 – 16.30 Uhr

Die Umziehkabinen sind zu knapp. Die Duschen reichen nicht mehr für alle Teams. Der Rasen und die Tennisplätze sind auch nicht die neusten. Die Sportanlage Mettlen oberhalb des Weisslinger Dorfzentrums ist sanierungsbedürftig.

Das Garderobengebäude ist 40 Jahre alt. « An jedem Auswärtsspiel sehen wir, dass die Anlage besser ist als bei uns » , sagt Vizepräsident Olaf Irrgang. Zudem würden dem FC Weisslingen immer wieder Talente abwandern – etwa zum FC Winterthur oder zum FC Effretikon.

Einen Rasenplatz hat der FCW auf der Mettlen. Dieser muss für zehn Teams mit 100 Kindern und drei Erwachsenenteams, die dort über hundert Heimspiele pro Saison austragen, ausreichen. Dazu kommen 900 Trainings.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige