×

Tempo 30 auf der Usterstrasse schafft mehr Probleme als es löst

Der Stadtrat will auf einem guten Teil der Usterstrasse in Robenhausen Tempo 30 einrichten. Das dürfte einschneidende und unbeabsichtigte Folgen fürs Quartier haben.

David
Kilchör
Hauptschlagader, Busstrecke und bald Tempo-30-Zone: Die Usterstrasse in Wetzikon.
Fabienne Grimm
Verkehr ist wie Wasser; er nimmt den kürzesten Weg zum Ziel, mit möglichst wenig Widerstand. Will man ihn steuern, muss man Widerstände schaffen; etwa Tempo 30. Das ist ein probates Mittel, um nebst dem Vergraulen des Verkehrs von gewissen Achsen auch faktische Sicherheit zu schaffen und Lärm zu mindern.
 
Weniger Verkehr, langsamer und leiser: Das war das Ziel, als das Quartier Robenhausen vor einigen Jahren Tempo 30 forderte.
image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.