×

Kampf bis zum letzten Güllefass

Das Parlament will, dass Landwirte weniger Pestizide und Dünger einsetzen. Doch der Ständerat blockiert die geplante Agrarreform – und damit Massnahmen zum Trinkwasserschutz. Auch im Oberland sorgt der Schutz von Böden und Trinkwasser für hitzige Debatten.

Marco
Huber
Agrarreform erzürnt Bauern
Künftig dürfen Landwirte nicht mehr gleich viel Dünger auf den Feldern ausbringen als bisher.
Symbolfoto: Keystone

Die Bauern sind im Volksmund dafür bekannt, dass sie oft und gerne jammern. Anlass dafür haben sie zurzeit genug. So stören sich zahlreiche Landwirte an zwei Agrar-Initiativen, über die das Stimmvolk im Juni entscheidet, sowie an der neuen Agrarreform des Bundes, der sogenannten «Agrarpolitik22+».