×

Kann die angeschlagene Ju-Air je wieder abheben?

2023 soll die dann totalüberholte Ju-52 wieder abheben. Die Maschine ist jedoch gar nicht mehr im Besitz der Ju-Air. Und das Verhältnis zwischen der Airline und jener Behörde, die über eine neue Zulassung entscheidet, ist angespannt.

Laurin
Eicher
Dübendorfer Airline will 2023 in die Luft
Der Rumpf der Ju-52 "HB-HOS" wird mit einem Schwerlast-Hubschrauber von Dübendorf nach Altenrhein geflogen.
Im Sommer 2020 wurde die HB-HOS per Helikopter von Dübendorf nach Altenrhein geflogen.
Gregor Kaluza / pd

Die Ju-Air hat seit dem Absturz wiederholt angekündigt, den Flugbetrieb wieder aufnehmen zu wollen. Auch dann, wenn die Voraussetzungen alles andere als gut aussahen. Vor knapp zwei Wochen kam die jüngste Ankündigung. Und das just in der Stellungnahme zum Abschlussbericht der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust), der die Ju-Air scharf kritisiert. Nun soll es das Jahr 2023 sein.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.