×
Vorfall in Dübendorf

Mehrere Wohnhäuser wegen Gasgeruchsemissionen evakuiert

Wegen Gasgeruch ist am Mittwochabend in Dübendorf ein grosser Mehrfamilienhauskomplex evakuiert worden. Laut Kantonspolizei bestand keine Gefahr für die Bevölkerung.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 28. Januar 2021, 07:37 Uhr Vorfall in Dübendorf
Nach rund drei Stunden gab die Feuerwehr das Gebäude wieder frei.
Symbolbild: Christian Merz

Am Mittwochabend mussten in Dübendorf mehrere Wohnhäuser vorsorglich evakuiert werden. Zuvor ist bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung eine Meldung über Gasgeruch bei einer Tiefgarage an der Hochbordstrasse eingegangen.

Nach umfassenden Abklärungen der Feuerwehr wurde die Liegenschaft wieder freigegeben. Die Bewohner konnten nach rund dreistündigem Warten in ihre Wohnungen zurückkehren. Wie die Kantonspolizei mitteilt, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Es ist niemand verletzt worden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Dübendorf-Wangen-Brüttisellen, Spezialisten der Berufsfeuerwehr von Schutz & Rettung Zürich mit einem ABC-Messwagen sowie eine Patrouille der Kommunalpolizei Illnau-Effretikon im Einsatz. (fgr)

Kommentar schreiben

Kommentar senden