nach oben

Anzeige

abo

Die Schlatterin Sandra Keller möchte in dieser Motocross-Saison einen weiteren Sprung nach vorne machen. Fotos: PD

Sandra Keller startet wieder mit eigenem Team

Die Schlatter Motocrossfahrerin Sandra Keller strebt dieses Jahr gute Klassierungen an der Frauenweltmeisterschaft an. Nebenbei will sie sich aber auch mit Männern messen.

Die Schlatterin Sandra Keller möchte in dieser Motocross-Saison einen weiteren Sprung nach vorne machen. Fotos: PD

Veröffentlicht am: 27.01.2021 – 08.39 Uhr

Wie praktisch alle Sportarten ist auch Motocross stark von Corona beeinträchtigt. So konnten sowohl internationale wie auch nationale Meisterschaften nur in einem Rumpfprogramm ausgetragen werden. Für die Schlatterin Sandra Keller hatte dies allerdings nicht nur einen negativen Aspekt.

Schulter ausgekugelt

Rückblende: Für die Saison 2020 fand Keller Aufnahme im belgischen TBS-Conversions-KTM-Racing-Team, das ihr professionelle Unterstützung für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft der Frauen zusicherte. Die junge Sportlerin zügelte deshalb im November 2019 nach Belgien.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige