×

Rapperswil erhält eine Million aus dem Lotteriefonds

Der Lotteriefonds des Kantons St. Gallen schüttet 2020 für das Linthgebiet 1,5 Millionen Franken aus. Mit rund der Hälfte des Geldes wird der Umbau des Schlosses Rapperswil unterstützt. Viel Geld fliesst auch in die Ausgrabungen in Kempraten.

Redaktion
Züriost
Für Schloss und Ausgrabungen
Die Sanierung des Schlosses Rapperswil ist eines der Projekte, die Unterstützung von Lotteriefonds St. Gallen erhalten.
Reto Schneider / Archiv

Der Geldsegen aus dem Lotteriefonds des Kantons St. Gallen ist für gemeinnützige Projekte und nicht gewinnorientierte Institutionen in Kanton und Region jeweils ein willkommener Zustupf. Rund 22 Millionen Franken stehen rückwirkend für das Jahr 2020 aus diesem Topf zur Verfügung, wie der Kanton St. Gallen schreibt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.