×

«Wir hätten doppelt so viele Impfungen geschafft»

Im Zehn-Minuten-Takt haben fünf Ustermer Hausärzte am Dienstagabend 60 Patienten geimpft. Für den Präsidenten der Oberländer Ärztegesellschaft zeigt dies, dass die Praxen für mehr Impfstoff gewappnet sind – und mehr Geld vom Kanton verdienen.

Tanja
Bircher
Erste grosse Impfaktion in Uster
In der Ustermer Quellenpraxis wurden am Dienstagabend 60 Patienten geimpft. Einer davon war Gerhard Zimmermann.
Fotos: Seraina Boner

«Imhof hier zum Impfen.» Ein älterer Herr hat eben die Quellenpraxis in Uster betreten und geht gemächlich auf den Empfang zu. Hinter der Theke stehen fünf medizinische Praxisassistentinnen in Reih und Glied. Fünf Ärzte haben sich derweil in ihren Zimmern eingerichtet. In einem Nebenraum bereiten zwei Mitarbeiterinnen gerade die 60 Spritzen vor.