×

Wie die Soldaten ins Tösstal kamen

Im Zweiten Weltkrieg waren im Tösstal Soldaten aus vielen Ländern interniert. In einer vierteiligen Serie gehen wir ihren Spuren nach. Wie kamen diese Soldaten hierher und warum spielten gerade die Frauenvereine eine wichtige Rolle?

Redaktion
Züriost
Serie «Internierte im Tösstal»
AppleMark
Mit den Internierten kam der Zweite Weltkrieg ins Tösstal.
Fotos: PD

«Dass wir heute einiges über die Internierten in der Zeit des Zweiten Weltkriegs wissen, haben wir nicht zuletzt der Gewissenhaftigkeit der Frauenvereine zu verdanken.» Das sagt Wolfgang Wahl. Der Historiker gehört zum Leitungsteam des Ortsmuseums Wila und hat die Akten des Wilemer Frauenvereins ausgewertet. Er zeigt uns einen Brief, der in Wila am 11. November 1940 geschrieben wurde. Adressiert war er an die kantonale Zeughausverwaltung in Zürich.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.