×

Bezirksrat Uster lässt Rekurs abblitzen

SVP-Gemeinderat Markus Ehrensperger wollte mit einem Rekurs gegen die Umsetzungsvorlage des Ustermer Stadtrats zur Einzelinitiative «Klimanotstand» vorgehen. Der Bezirksrat weist diesen ab.

Laura
Hertel
Strittige Klima-Vorlage
Der Ustermer Stadtrat rief zwar keinen Klimanotstand aus, formulierte in der Gemeindeordnung aber einige Klimaziele.
Archivbild: Nathalie Guinand

Im September stimmte eine Mehrheit der Ustermer Gemeinderäte einer Umsetzungsvorlage des Stadtrats zur Einzelinitiative «Klimanotstand» zu. Diese umfasst zwar nicht, wie ursprünglich von Einzelinitiantin und Klima-Aktivistin Moira Spohn gefordert, die Ausrufung des Klimanotstands – sie bringt aber einige Änderungen in den Umweltartikel der Ustermer Gemeindeordnung. Etwa wird die Eindämmung des Klimawandels als dringlich anerkannt und eine Reduktion des CO2-Ausstosses angestrebt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.