nach oben

Anzeige

abo

In Zell und Turbenthal ist Marcel Müller bereits Friedensrichter. PD

Marcel Müller kandidiert auch in Wila und Wildberg

Momentan laufen auch im Tösstal die Erneuerungswahlen für die Friedensrichter. In Fischenthal wurde dieser bereits still gewählt.

In Zell und Turbenthal ist Marcel Müller bereits Friedensrichter. PD

Veröffentlicht am: 12.12.2020 – 07.20 Uhr

Der amtierende Friedensrichter von Zell und Turbenthal, Marcel Müller, kandidiert auch als Friedensrichter von Wildberg und Wila. Das geht aus den amtlichen Anzeigen der beiden Gemeinden zu den Erneuerungswahlen vom Freitag im «Tößthaler» hervor.

Wie der in Kollbrunn wohnhafte Müller auf Anfrage sagt, habe ihn der Wilemer Gemeindepräsident Hans-Peter Meier (SVP) angesprochen, ob er nicht auch in Wila kandidieren wolle. Also habe er zugesagt, zu kandidieren, falls niemand anderes antrete. «Wir gingen zusammen in Rikon in die Schule», erklärt Müller die Verbindung mit Meier.

Schoch kandidiert nicht mehr

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige